Gut gefragt! 15 heiße Tipps von Carolin Frixel rund ums Thema Brautstyling!

Ihr habt uns eure Fragen gestellt und Carolin Frixel hat sie euch beantwortet! Heiße Insider-Tipps vom Make-up Artist!
Ein Beitrag von
Vivian Anna

15 Tipps vom Make-up Artist.

Carolin Frixel verrät euch, was beim Brautstyling wichtig ist und beantwortet eure Fragen!

Die wunderschöne Carolin! Sie sagt packt aus und erzählt euch, worauf es beim Braut-Styling ankommt. (Bild: Hochzeitslicht)

1. Worauf sollte die Braut bei der Wahl ihrer Stylistin achten?

Die Stylistin sollte dem Stil der Braut entsprechen bzw. zu ihm passen und ihren Vorstellungen entsprechen. Möchte die Braut ihre Hochzeit im Boho- oder Vintage-Stil? Modern oder eher verspielt? All das ist wichtig, um die passende Stylistin zu finden.

Wichtig ist auch, dass die Stylistin ins Stylingbudget der Braut passt. Da variieren die Preise sehr.

Ein aussagekräftiges Portfolio der Stylistin ist auch sehr wichtig, damit die Braut weiß wie gearbeitet wird. Dabei zählt in erster Linie der erste Eindruck. Mir persönlich ist es dabei sehr wichtig, das ich sympathisch und professionell rüber komme und die Braut so überzeugen kann.

2. Ist ein Probetermin wichtig?

JA! Denn bei einem Probetermin haben die Braut und die Stylistin die Möglichkeit sich gegenseitig zu beschnuppern. Die Braut kann der Stylistin im Detail sagen, wie sie sich ihr Wunschstyling vorstellt. Die Stylistin kann dann sehr gut einschätzen ob die Wünsche realisierbar sind oder nicht.

In der Regel dauert ein Probetermin 2-3 Stunden. Das Braut-Makeup und 1-2 Frisuren sind in dieser Zeit sehr gut umsetzbar. Kleinere Änderungen im Nachhinein können dann am Hochzeitstag umgesetzt werden, aber der Probetermin ist essentiell für ein perfektes Brautstyling und für eine glückliche und zufriedene Braut. Sollten Stylistin und Braut nicht zusammen passen, hat die Braut nach der Probe die Möglichkeit eine andere Stylistin zu suchen. Allerdings wird eine Probe meiste 1-3 Monate vor der Hochzeit angesetzt, wo es schwer werden wird einen Ersatz zu finden. Daher sollte sich jede Braut im Vorhinein gut überlegen, für welche Stylistin sie sich entscheidet.

Ein Styling ohne Probetermin würde ich nur empfehlen, wenn die Hochzeit recht kurzfristig ist, die Braut die Stylistin eventuell schon vorher kennt oder sie sich zu 100% sicher ist, das alles realisierbar ist.

3. Wie kann sich die Braut auf den Probetermin vorbereiten?

1. Ganz wichtig! Die Haare sollten am Abend zuvor oder am Tag der Probe ohne Spülung oder Kur gewaschen werde. Keine Stylingprodukte verwenden (Haarspray, Wax).

2. Die Haut am Morgen mit einer Tagescreme eincremen. Kein Peeling vorab verwenden.

3. Am besten ein weißes oder schwarzes Oberteil anziehen.

4. Im besten Fall ungeschminkt oder mit Tagesmakeup erscheinen.

Das perfekte Styling kann mit einem Probe-Termin leichter erzielt werden. (Bild: o´dear)

4. Gibt es bestimmte Voraussetzungen an die Haare der Braut für die Frisur?

Nein, mit fast jeder Haarstruktur kann man eine tolle Frisur umsetzen. Das kann die Stylistin denn genau sagen, ob die Wunschvorstellung realisierbar ist. Wichtig ist, das die Haare nicht fettig oder zu strohig sind. Sollten die Haare der Braut zu kurz oder zu dünn für die Wunschfrisur sein, kann man diese auch mit einer Haarverdichtung verdichten oder verlängern.

5. Woher bekommt die Braut den passenden Haarschmuck?

Meistens bieten viele Stylistin eine Auswahl an Schmuck an oder fertigen sogar selber welchen an. Aber auch auf Verkaufsplattform wie Etsy gibt es eine tolle Auswahl an Brautschmuck. Auch viele Floristin bieten eine Auswahl an wunderschönen Floralen Headpieces an.

6. Ab wann sollte das Styling am großen Tag beginnen?

Zeitlich sollte für das Styling 2-3 Stunden eingeplant werden. Ich empfehle, die Braut immer nach dem Styling anderer Hochzeitsgäste zu stylen, damit das Makeup und die Frisur ganz frisch sind.

7. DON’Ts beim Braut-Make-up?

- Bunter Lidschatten!

- Kein Wasserfester Mascara!

- Zu helles Puder oder gar kein Puder!

- Das Makeup ist zu hell oder zu dunkel!

So sollte das perfekte Styling aussehen! Denn eine Braut kann nur so schön strahlen, wenn sie sich auch pudelwohl fühlt in ihrer Haut! (Bild: o´dear)

8. Worauf können Brillenträgerinnen achten? 

Bei der Kundin ist darauf zu achten, ob sie Weit- oder Kurzsichtig ist und wie stark die Gläser der Brille sind. Werden die Augen dadurch vergrößert, dann sollte eher auf Glanz und Glitzerpartikel im Lidschatten verzichtet werden, da die Augen sonst noch größer wirken. Da würde ich eher zu dezenten, matten Farben greifen.

Wirken die Augen kleiner durch die Brille, dann kann ruhig zu Glitzer und Glanzpartikeln im Lidschatten gegriffen werden, um so das Auge größer und strahlender erscheinen zulassen.

9. Was kann man noch buchen neben dem Styling der Braut?

Styling für Gäste! Haare oder Make-up oder Beides zusammen. Das Styling für das Blumenmädchen. Und das abpudern und abdecken von Unreinheiten beim Bräutigam.

10. Was sind die ungefähre Durschnitts-Preise?

Im Durchschnitt variieren die Preise zwischen 350€ und 530€ für ein Brautstyling.

11. Wie kann sich die Braut vor und nach der Hochzeit vorbereiten? Hast du Schönheit-Tipps?

Davor: Ein Besuch bei der Kosmetikerin ca. 1 Woche vor der Hochzeit (gern eine entspannende Gesichtsmaske). Die Augenbrauen können auch gezupft werden. Kühlende und abschwellende Augenpads gegen Augenringe.

Danach: Gönn dir und deiner Haut Entspannung und Erholung! Am besten mal auf sämtliche Make-up Produkte verzichten und ein sanftes Peeling verwenden. Für die Haare empfehle ich eine pflegende Haarkur.

12. Gibt es auch Bräute, die sich gern zum Teil selbst schminken bzw. stylen wollen?

Ja, aber das kommt in der Regel nur selten vor. Nur die Haare zu stylen lohnt sich für die Stylistin meist nicht, da der Zeitaufwand zu groß ist und die Hochzeiten meist weit weg stattfinden. Außerdem empfehle ich immer beides von der Stylistin machen zu lassen, da es viel entspannter ist und es in der Regel am Hochzeitstag stressig ist für die Braut und sie sich in den Händen der Stylistin besser entspannen und runter kommen kann. Die Spannung und Aufregung vor der Trauung tragen auch dazu bei, dass die Braut viel zu nervös ist um sich selber zu stylen.

13. Was sollte die Braut immer parat haben am Tag ihrer Hochzeit, um selbst im Laufe des Tages nochmal nach zu helfen oder sich die Nase frisch zu pudern?

1. Ein hautanpassendes Puder (bitte dabei darauf achten, das es keinen Flashback mit Blitzlicht gibt! Es entstehen sonst unschöne weiße Flecken im Gesicht.

2. Ein Blottingpaper, ein richtiges Zauberprodukt! Es funktioniert wie ein Löschpapier. Man legt es auf die Partie die glänzt und es saugt den Hautglanz einfach auf. Dieses bekommt man gut in der Drogerie.

3. Den eigenen Lippenstift der verwendet wurde oder man bekommt etwas von der Stylistin abgefüllt.

Das Makeup sollte immer zur Braut und zum Stil passen. Carolin hilft euch dabei! (Bild: o´dear)

14. Wann sollte die Braut ihre Stylistin anfragen und buchen?

Mindestens 1 Jahr im voraus! Viele Termine in der Hochsaison sind schnell weg.

15. Was sind gerade angesagte Trends, wenn es um das perfekte Hochzeitsstyling geht?

Der Trend geht ganz klar zur Natürlichkeit zurück. Aufwendige Hochsteckfrisuren und knallige Make-up Farben verlieren immer mehr an Aufmerksamkeit.

Statement setzen ist sehr angesagt. Das heißt: ein knalliger Lippenstift oder ein schönes Headpiece.

Mittlerweile sind auch Pferdeschwänze total in! Die sogenannten: BridalPonytails. Lockere,natürliche Updos sind immer noch die absoluten Renner als Brautfrisuren.

Eine wunderschöne Trendfrisur: der Pferdeschwanz!
Statement setzen mit einem knalligen Lippenstift!

Liebe Brautpaare - ein Styling zum wohlfühlen am großen Tag ist sehr wichtig. Denn nur, wenn ihr euch selbst auch wunderschön fühlt, strahlt ihr dieses Gefühl in jedem Moment und auf jedem Bild aus. Und mit der lieben Carolin seid ihr immer auf der sicheren Seite!
Danke liebe Carolin

Ihr möchtet noch mehr über Carolin erfahren. Schaut auf ihrer Website oder auf ihrem Instagram-Kanal vorbei und lasst euch inspirieren.

Weitere Beiträge

Zurück zum Blog

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen