Let´s talk with Strauß & Fliege

Heute im Interview stelle ich euch Dr. Johann-Jakob Wulf vor. Er ist selbst schon seit 2014 als freier Trauredner tätig und außerdem Gründer der Agentur Strauß & Fliege, eine der ältesten und größten Agenturen für Hochzeitsredner im deutschsprachigen Raum. Er wird uns ein paar wichtige Fragen rund um das Thema "freie Trauung" beantworten!
Ein Beitrag von
Vivian Anna

Hallo Johann, schön, dass du dir Zeit für uns nimmst heute. Stell dich doch mal vor.

Vielen Dank, dass ich heute hier sein darf! Mein Name ist Johann-Jakob Wulf. Ich bin ursprünglich aus Mecklenburg. Jetzt lebe und arbeite ich aber in Berlin und München. Ich reise leidenschaftlich gerne, habe in Budapest, Ungarn in „Internationalen Beziehungen“ promoviert, spiele Gitarre in einer Band und bin seit einigen Jahren freiberuflich als Trauredner tätig. Dazwischen war noch eine ganze Menge Leben, aber ich glaube, dass sind die wichtigsten Fakten. :)

Eine Trauung mit Johann höchst persönlich! (Bild: Tom & Jezz)

Du hast Strauß & Fliege gegründet, eine Agentur für Trauredner. Wie kam es dazu?

Ha, das ist so eine dieser Geschichten, die das Leben schreibt, ohne dass man es merkt. (lacht)

Als zwei gute Freunde von mir vor Jahren beschlossen hatten, im Rahmen einer freien Trauung zu heiraten - zu einem Zeitpunkt, wo dieses Konzept in Deutschland noch sehr neu war - kamen sie auf mich zu und sagten:

"Hey, Du bist doch Pastorensohn. Und eine tolle Stimme hast Du auch. Willst Du das nicht machen für uns?"

Das war natürlich erstmal ein Riesenkompliment. Und dann aber auch eine echte Herausforderung. Wenn, dann mache ich so etwas richtig oder gar nicht. Also habe ich mich hingesetzt und recherchiert und gelesen und mich mit Menschen auf allen möglichen (spirituellen) Richtungen ausgetauscht:

Was ist das eigentlich, Liebe? Wieso heiraten zwei Menschen heute noch? Was macht eine (gute) Partnerschaft und Ehe aus?

Aus all diesen Fragen ist dann ein richtiges Konzept entstanden. Die Hochzeit war ein voller Erfolg - worauf ich heute noch echt stolz bin - und auf einmal haben mich immer mehr Leute gebeten, ihre Hochzeit zu machen, nachdem sie davon gehört haben.

Da habe ich angefangen, Freunde und Bekannte dazu zu holen, die mit mir diese wachsende Nachfrage bedienen. So ist dann Strauß & Fliege entstanden. Als Netzwerk gleichgesinnter Hochzeitsredner. Heute habe ich ein Team von 50 Rednern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Rednerin auf Mallorca! Ich habe Angestellte im Backoffice, seit kurzem haben wir eine Praktikantin. (lacht) Schon toll, wie die Dinge manchmal laufen.

Für das Strauß und Fliege - Team ist keine Location zu weit! (Bild: Tom & Jezz)


Was ist das denn genau, eine freie Trauung? Kannst du uns das erklären, vor allem auch in Abgrenzung vom Standesamt und der kirchlichen Hochzeit?

Ich fang mal so rum an: Wenn man rechtskräftig heiraten will in Deutschland, muss man auf das Standesamt. Punkt. Da kommt man nicht drum rum, braucht aber auch nicht mehr als das.

Weil vielen Paaren dieser Gang oft zu kurz und unbürokratisch erscheint, wünschen sie sich ein zusätzliches feierliches Element. Ein Zeremoniell, meist mit Musik und Ansprachen, Symbolen und Traditionen, im Kreis der Familie und Freunde. Dies wurde und wird bis heute vor allem durch kirchliche Zeremonien repräsentiert.

Eine freie Trauung ist jetzt einerseits also eine "Alternative" zu der Kirche und andererseits eine Ergänzung zum Standesamt. Sie bietet eine Trauzeremonie, frei von übergeordneten Institutionen und Regulationen und kann individuell an die Wünsche des Paares angepasst werden. Sie kann vor oder nach dem Standesamt durchgeführt werden - ja sogar ganz ohne Standesamt. Sie kann witzig und verrückt, klassisch und elegant, tagsüber, nachts, barfuß im Wald oder pompös im Schloßsaal gefeiert werden.

Eine freie Trauung ist die moderne Form einer Hochzeitszeremonie. Frei, aber eben nicht beliebig.

Für wen ist eine freie Trauung geeignet, und für wen vielleicht nicht?

Bis vor ein paar Jahren wussten nur wenige Paare, was eine freie Trauung überhaupt ist. Da war das oft auch noch mit viel Überzeugungsarbeit gegenüber der Familie verbunden, wenn man sich dafür entschieden hat. Viele hatten Sorge, dass diese Zeremonie nicht feierlich und "offiziell" genug wirken könnte. Diese Zweifel haben sich inzwischen zum Glück zerstreut, dank der tollen Arbeit der Trauredner in Deutschland.

Heute erfreut sich diese Option immer größerer Beliebtheit, denn sie stellt wirklich das Brautpaar und dessen individuelle Liebesgeschichte in den Mittelpunkt stellt. Also, zumindest, wenn sie gut gemacht wird. (lacht)

Wenn ein Paar sich die traditionellen kirchlichen Elemente wünscht und nur aus diesen die für sie richtige emotionale Bedeutung ziehen kann, dann sollte ein Paar auch unbedingt kirchlich heiraten!

Aber wenn ein Paar keinen Zugang zur Kirche hat, wenn ein Paar sich eine persönliche und emotionale Feier wünscht, maßgeschneidert auf den einzigartigen Weg, den die beiden zurückgelegt haben; wenn sich das Paar einen besonderen Ort oder Zeitpunkt für die Trauung vorstellt, den ein Priester nicht wahrnehmen würde - dann ist eine freie Trauung genau das Richtige.

Eine ganz persönliche und emotionale Trauung, dank Strauß & Fliege. (Bild: Tom & Jezz)


Verrate uns doch mal 3 Dinge, die man bei einer freien Trauung unbedingt beachten sollte?

Das Wichtigste ist sicherlich, dass sich das Paar gemeinsam dafür (oder dagegen) entscheiden muss. Nur so kann die Zeremonie den beiden am Ende etwas schenken, etwas mitgeben, an das sie noch lange zurückdenken.

Gleich als nächstes gilt es, den oder die richtige/n Trauredner/in zu finden. Natürlich muss auch der Preis stimmen, aber vor allem sollte man darauf achten, ob man sich sympathisch ist. Ob man Vertrauen zu der Person hat. Ob die Philosophie des Redners zu einem passt. Nur wenn man sich bei seinem Redner fallen lassen kann, kann etwas Magisches entstehen. Das heißt nicht, dass der Redner einem das Blaue vom Himmel erzählen soll! Im Gegenteil, ein guter Trauredner ist auch mal kritisch und challenged das Paar.

Als letztes, aber auch ganz wichtig, möchte ich unbedingt Musik erwähnen. Eine freie Trauung lebt von einer klugen musikalischen Untermalung. Am besten natürlich mit einem tollen Live-Musiker, abgestimmt auf die Zeremonie und die musikalische Geschichte des Paares. Das macht einfach nochmal den Unterschied zwischen toll und großartig.

Warum sollten meine Paare euch buchen - Was unterscheidet euch von anderen Trauredner?

Ich möchte da eher herausarbeiten, was uns auszeichnet. Nicht unbedingt im Gegensatz zu den Kollegen. Wir haben ein tolles Verhältnis mit vielen unserer Trauredner-Kollegen und würden nicht behaupten, dass unser Ansatz "besser" sei.

Unsere Philosophie ist ja auch genau das:

Jedes Paar sollte so heiraten, wie es zu ihm passt. Mit dem Trauredneri, der zu ihnen passt.

Wir bieten ein Konzept an für eine bestimmte Gruppe an Paaren. Wenn sich ein Paar darin nicht wiederfindet wäre es total verlogen, wenn wir versuchen, es trotzdem zu uns zu locken. Wir konzentrieren uns auf die Paare, die sich in unserem Ansatz wiederfinden und die wir dann auch glücklich machen damit.

Zu Tränen gerührt - dieser Moment bleibt für immer! (Bild: Chris & Ruth Photography)


Und was ist denn dann dieser Ansatz?

Strauß & Fliege steht für moderne Hochzeiten. Authentisch und einzigartig. Persönlich und emotional. Humorvoll und intelligent. Bei uns wird genauso vor Freude gelacht wie vor Rührung geweint, obwohl wir auf klassische Lückenfüller-Elemente verzichten.

Wir lernen das Paar so gut kennen im Zuge der Vorbereitungen - unser Ziel ist, dass am Ende die Eltern des Paares kommen und sagen:

"Wir wussten ja gar nicht, dass sie mit unseren Kindern so gut befreundet sind!"

Ihr macht ja auch viel mehr als freie Hochzeiten, oder?

Stimmt, unser "Kerngeschäft" ist die freie Trauung aber da gibt es noch viele andere tolle Varianten und Aspekte. Wir schreiben zum Beispiel auch persönliche Traureden für das Standesamt, die dann von dem Beamten selbst oder z.B. dem Trauzeugen vorgelesen werden. Außerdem helfen wir bei der Planung und Organisation einer freien Trauung, die durch einen Freunde oder Verwandten durchgeführt werden soll.

Mit all dem Wissen, was wir in den knapp 800 Hochzeiten angesammelt haben, haben wir außerdem ein Notizbuch erstellt, das Paaren dabei hilft, entspannter zu heiraten. Und einen Podcast gibt es auch von uns! (lacht)

Jetzt hat uns Corona alle ordentlich beschäftigt dieses Jahr, wie hast du das erlebt?

Wie vermutlich die meisten, bin ich noch mittendrin im Verarbeitungsprozess. Die Welt hat sich verändert, und wir waren live dabei. Dinge, die wir für selbstverständlich erachtet haben, sind auf einmal kompliziert oder nicht mehr möglich. Dinge, die wir mit felsenfester Überzeugung geplant haben, sind auf einmal weggebrochen.

Nein, das war kein einfaches Jahr. Für die wenigsten unter uns. Und da spreche ich gar nicht explizit über Strauß & Fliege und Hochzeiten. Aber die repräsentieren das auch ganz gut: So eine Hochzeitsfeier ist ja nicht "lebensnotwendig". Niemand fällt tot um, wenn man nicht die große Party mit hunderten Gästen feiern kann. Aber es tut weh, richtig physisch und psychisch weh, denn wir haben uns darauf gefreut. Es hat uns etwas bedeutet. Es war uns wichtig. Und es wurde uns einfach genommen.

Ich denke, wir werden das ganze Ausmaß dieser Erfahrung erst "danach" wirklich begreifen können. Ich persönlich möchte sagen, dass ich dankbar bin, dass ich so tolle Menschen hinter mir habe - privat wie beruflich - die mich nicht daran zweifeln lassen, dass wir das hinkriegen. In jeder Krise liegt auch eine Chance und ich habe fest vor, die nicht verstreichen zu lassen.

Auf Land uns zu Wasser, Strauß und Fliege ist dabei! (Bild: Mokati)


Welche Trends konntet ihr bei einer freien Trauung beobachten bzw. welchen Trend sagt ihr voraus - gerade auch bei Paaren, die trotz Corona nächstes Jahr heiraten wollen?

Ein Trend, der sich gerade abzeichnet - und durch Corona eine ganz neue Komponente erhält - ist das sogenannte "Elopement": Das Brautpaar heiratet allein - oder wirklich nur mit den allerengsten Freunden.

Man kennt das aus Hollywood mit der Las Vegas Kapelle und Elvis als Pastor. Aber auch mit dem Brautpaar barfuß am Strand in der Karibik mit türkisem Meer im Hintergrund.

Bei einem Elopement geht es darum, dass das Paar nicht groß planen will. Keine große, pompöse Feier möchte. Oder zumindest die eigentliche Eheschließung davon separieren will. (Denn die große Party kann man auch noch später nachholen.) Elopements sind auch spontaner möglich und brauchen nicht soviel Planung.

Strauß & Fliege war auf einigen dieser intimen Hochzeiten dabei: Nur das Paar und der Trauredner - auf einem Floß, auf einer Bergklippe, an der Küste der Bretagne. Alles ist möglich. Das Konzept einer "Hochzeit" wird einfach nochmal mehr auf das absolut Essentielle konzentriert: Diese beiden Menschen sagen Ja zueinander. Gänsehaut pur!

Aus diesen Gründen - und zusätzlich gepusht durch die Corona-Kompatibilität - wird diese Form der Hochzeitszeremonie in den nächsten Jahren ganz sicher ein voller Erfolg!

Zum Abschluss also eigentlich eine positive Perspektive auf das Hochzeitsjahr 2021?

Wirklich wissen tut das natürlich niemand aber wir bei Strauß & Fliege richten uns darauf ein, dass Hochzeiten im Jahr 2021 ebenfalls noch von Gästeanzahl-Restriktionen, Mindestabstand und Hygieneregeln geprägt sein werden.

Die gute Nachricht ist aber, dieses mal wird es uns nicht so komplett überraschen. Und wir bei Strauß & Fliege haben viele tolle Optionen, wie man seine Hochzeit feiern kann, ohne allzu sehr von Corona bedroht zu werden.

Ihr sucht noch nach einem Trauredner*in? Dann freut sich Strauß & Fliege auf eure Nachricht!

Weitere Beiträge

Neu
07
.
10
.
2020

Zahlen & Fakten rund um das Thema Hochzeit

Was kostet eine Hochzeit im Schnitt? Welches ist die beliebteste Location? Und wie hoch ist eigentlich die Scheidungsrate? Wir liefern euch spannende Fakten und Zahlen rund um das Thema Hochzeit.

Beitrag ansehen
Neu
07
.
10
.
2020

Let´s talk with Prinzessin für dich

Kinderbetreuung auf einer Hochzeit ist ein sehr wichtiger Punkt, gerade, wenn viele Kinder erwartet werden. Was dabei zu beachten ist erzählt euch Maike von Prinzessin für dich. Eine Kinderbetreuung der ganz anderen Art und definitiv etwas Besonderes! Lest rein!

Beitrag ansehen
Neu
07
.
10
.
2020

Warum Brautjungfern und Trauzeugen so wichtig sind!

Was hat es mit den Brautjungfern, Brautführern und Trauzeugen/Trauzeuginnen auf sich? Hier erfahrt ihr mehr!

Beitrag ansehen
Zurück zum Blog

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen