Zahlen & Fakten rund um das Thema Hochzeit

Was kostet eine Hochzeit im Schnitt? Welches ist die beliebteste Location? Und wie hoch ist eigentlich die Scheidungsrate? Wir liefern euch spannende Fakten und Zahlen rund um das Thema Hochzeit.
Ein Beitrag von
Undine Tackmann

Hier kommen ein paar erstaunliche Zahlen!

Rund 400.000 Hochzeiten im Jahr

In Deutschland werden jährlich etwa 400.000 Tausend Hochzeiten gefeiert¹. Davon gaben sich allein im letzten Jahr rund 15.000 Tsd. glückliche Paare in Berlin² und rund 14.000 in Brandenburg³ das Ja-Wort. Wir vermuten, dass es für 2020 aufgrund der schwierigen Umstände etwas weniger Hochzeitspaare geben, und dafür im nächsten Jahr umso mehr gefeiert wird.

Um eure Ehe rechtskräftig werden zu lassen, kommt ihr um die standesamtliche Trauung nicht herum. (Bild: Borkh Photography)

Circa 3.400 Gay-Weddings

Seit dem 1. Oktober 2017 dürfen in Deutschland auch endlich gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte, fanden seitdem bis Anfang Juli 2019 bereits 3.443 Gay-Weddings in der Region statt⁴. Dabei wurden in vielen Fällen bereits bestehende Lebenspartnerschaften in eine Ehe umgewandelt.

Und wie viele lassen sich wieder scheiden?

Spannend ist auch die Frage, wie viele Ehen wieder geschieden werden?

2019 betrug die Scheidungsrate in Deutschland rund 36 Prozent⁵.

Doch keine Sorge - diese Zahl sagt nichts über die Wahrscheinlichkeit aus, dass eine Ehe nicht hält. Um die Scheidungsquote zu ermitteln, werden lediglich die in einem Jahr abgeschlossenen Eheverträge und Scheidungen gegenübergestellt.

Die längste Ehe der Welt hielt immerhin 90 Jahre

Viele haben es nicht eilig

Wer lange verheiratet sein möchte, der muss auch früh anfangen. Aber ein Blick auf das Heiratsalter lediger Frauen verrät: Die Deutschen haben es nicht eilig, unter die Haube zu kommen. Ganz im Gegenteil - in den letzten Jahren stieg das Alter kontinuierlich an⁶. So lag das durchschnittliche Heiratsalter im Jahr 2018 bei 32 Jahren.

Zum Vergleich: 10 Jahre zuvor heirateten die Frauen mit etwa 28, fünf weitere Jahre zuvor sogar mit 26. Hinzu kommt, dass die meisten Paare erst nach 3 - 7 Jahren Beziehung heiraten möchten⁷.

Mittlerweile haben einige Paare schon Kinder, wenn sie heiraten. Die eigenen Kinder dann in die Trauung zu integrieren ist sehr emotional. (Bild: Borkh Photography)

Viele Gäste sind willkommen

Und wie sieht es auf der Gästeliste aus? Laut der Hochzeitsstudie mögen es die frisch Vermählten groß. 26 Prozent aller Befragten feierten im letzten Jahr mit 26 bis 50 Gästen. Knapp danach gaben 25 Prozent der Teilnehmer an, dass sie mit 51 bis 75 Gästen feierten, und 22 Prozent luden sogar zwischen 101 bis 150 Gäste ein. Für eine kleinere Runde mit unter 25 Gästen entschieden sich hingegen nur 12 Prozent.

5.000 - 15.000 Euro für den schönsten Tag im Leben

Wenn es um die eigene Hochzeit geht, lassen sich die Deutschen nicht lumpen. So sind viele bereit, zwischen 5.000 und 15.000 Euro für ihre Hochzeit zu bezahlen⁹. Wie teuer der Spaß am Ende tatsächlich wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der höchste Kostenfaktor sind meist die Gäste. Denn Essen und Getränke verursachen mit durchschnittlich über 5.000 Euro die höchsten Kosten.

Aus eigener Planer-Erfahrung, können wir jedoch diese Zahlen nicht zu 100 % bestätigen. Unsere Paare liegen im Schnitt mit allem drum und dran bei 18.000 - 25.000,00 €.

Schon gewusst? Aktuelle Fakten!

Hochzeitsplanung wird vermehrt abgegeben

Ist der Verlobungsring erst einmal am Finger, gibt es einiges zu tun. Von der Datumsfindung bis zu den Flitterwochen - eine Hochzeit richtig zu planen, kann über 12 Monate dauern. Und auch, wenn die meisten die Planung gern selbst in die Hand nehmen, wissen immer mehr Leute die Hilfe eines Hochzeitsplaners* zu schätzen. Kein Wunder, dass es mittlerweile zahlreiche, hochgeschätzte Wedding Planer* in Berlin und Umgebung gibt. Wir empfehlen, dass vor allem die Chemie zwischen Planer* und Brautpaar stimmen sollte.

Freie Trauung wird immer beliebter

Ja, eine standesamtliche Trauung ist verpflichtend, aber häufig leider nicht wirklich intim. Lange Zeit war nur die zusätzlich kirchliche Trauung eine etwas romantischere Alternative. Doch nicht jeder ist religiös und darf in einer Kirche heiraten. Aus diesem Grund werden freie Trauungen immer beliebter. Dabei wird das Hochzeitspaar, zusätzlich meist nach der standesamtlichen Trauung (ob am gleichen oder einen anderen Tag) durch einen freien Trauredner an einem Ort ihrer Wahl getraut. Im letzten Jahr haben sich in Deutschland bereits 10 % der Befragten einer Hochzeitsstudie von Kartenmacherei für einen freien Trauredner* entschieden⁸. Im Saarland lassen sich mittlerweile sogar genauso viele Paare frei trauen, wie kirchlich.

Eine freie Trauung ist meist intensiver und individueller. Jedoch sind einige Standesämter auch offen für einen Mix aus freier und standesamtlicher Trauung. Fragt bei eurem Standesamt nach, ob das geht. (Bild: Borkh Photography)

Welcher Hochzeitsstil ist der beliebteste?

Und wo wird der Tag verbracht? Gefühlt wurde in letzter Zeit jede Hochzeit in einer Scheune gefeiert. Dabei ist der Landhausstil für Hochzeiten nur auf Platz 4. Tatsächlich ist eine klassisch elegante Feier in einem Restaurant oder Gasthaus am beliebtesten. Dicht gefolgt von einer Hochzeit im Vintage oder Boho-Stil¹⁰.

Mehr Inspirationen findest du bei unseren Styled Shoots oder in unseren Rezensionen.

Was wünschen sich die Brautpaare?

Viele möchten dem Brautpaar auch etwas Schönes zur Feier des Tages schenken. Aber welches Geschenk ist das Richtige? Die Antwort auf die Frage ist eindeutig: Geld.

Laut der Studie von Kartenmacherei wünschen sich 62 % der Befragten Geldgeschenke zur Hochzeit. Das ist nicht nur unkompliziert für die Gäste, sondern auch praktisch fürs Paar.

Flitterwochen sind Out

Nach der Hochzeit ist aber Sparmodus angesagt! Überraschend, aber wahr - die Mehrheit der in der Studie befragten Brautpaare haben im vergangenen Jahr keine Flitterwochen gemacht. Dabei gibt es so schöne Reiseziele! Für alle, die Flitterwochen wollen: am beliebtesten sind entspannte Strandurlaube und aufregende Rundreisen. Auch wir finden, ein bisschen herum turteln auf den Malediven oder Seychellen kann nicht schaden. Weitere beliebte Flitterwochenziele findet ihr bei Kayak.

Nehmt euch nach der Hochzeit Zeit für euch! (Bild: Borkh Photography)

Liebe Brautpaare - Zahlen und Fakten hin oder her, plant eure Traumhochzeit so, wie ihr es für richtig haltet. Denn egal ob 10, 20 oder 100 Gäste - an diesem ganz besonderen Tag geht es nur um zwei Personen - und das seid ihr.

 

Quellen

  1. Destatis Eheschließung
  2. Statista Eheschließung
  3. Statista Eheschließung
  4. Statistik Berlin Brandenburg
  5. Statista Scheidungsquote
  6. Statista Heiratsalter
  7. Kartenmacherei Kennenlernen
  8. Kartenmacherei Trauung
  9. Kartenmacherei Budge
  10. Kartenmacherei Inspiration

Na, hättet ihr´s gedacht? Was hat euch am meißten überrascht?

Weitere Beiträge

Zurück zum Blog

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen