So gelingt dir der Heiratsantrag!

Heiratsantrag? Dann aber bitte klassisch mit Kniefall! Oder doch nicht? Hier bekommst du Tipps, damit der Heiratsantrag gelingt. Mit wundervollen Inspirationen von echten Anträgen!
Ein Beitrag von
Vivian Anna

Willkommen zurück!

Schön, dass ihr wieder hier gelandet seid und bereit seid für ein neues und spannendes Thema. Denn heute möchte ich mit euch zum Anfang gehen… also gaaaaanz zum Anfang, bevor es überhaupt zur Hochzeitsplanung kommt! Nämlich zum Heiratsantrag! 

Was für ein aufregender Moment. Nicht nur für die werdende Braut/dem werdenden Bräutigam, sondern auch für denjenigen, der den Heiratsantrag stellt! Man plant, man überlegt, man grübelt und möchte ihn natürlich auch so umsetzen, dass die /der Gefragte auch JA sagt. :)

Hier 3 wichtige Tipps, damit der Heiratsantrag gelingt!

1. Bevor es überhaupt mit dem Brainstorming los geht, rate ich dem Fragenden / der Fragende: Was möchte die Partnerin / der Partner NICHT?! Was geht auf keinen Fall und was ist generell einfach nicht euer Ding? Damit sind bestimmte Kriterien schon mal ausgeschlossen und die Möglichkeiten grenzen sich (ins Positive) ein.

2. Nicht zu lange Warten! Wenn man‘s weiß, dann weiß man es, sag ich immer. Wenn man die Idee schon länger hat und der Wunsch sich bestätigt, dann wartet nicht, denn so schiebt man es nur weiter auf und die Nervosität wird immer größer. Einfach tun. Überlegt doch mal: Ihr habt die Chance den Menschen zu heiraten, den ihr liebt und der euch über alles liebt. Wieso also dieses wundervolle Fest, welches euch gewidmet ist, nicht feiern? Natürlich steckt hinter meinem Rat aber auch Ausnahmen, da persönliche Aspekte hier auch eine Rolle spielen (z.B. der finanzielle Teil, falls man nicht nur das Standesamt möchte...)

3. Lasst es eine Überraschung sein! Damit meine ich nicht den Ring im Champagner-Glas Antrag. Lasst euch etwas einfallen. Der Antrag ist etwas Persönliches, also überlegt, was eure Partnerin / euren Partner ausmacht. In welcher Situation ist sie/er glücklich und wann würde sie/er es einfach nicht erwarten. Verplappert euch nicht, löscht euren Google-Verlauf und weiht nur Personen ein, die auch schweigen können. 

(Bild: Hean Prinsloo / Unsplash)‍

Ganz im Trend! 

Ihr möchtet euren Antrag auf ewig festhalten? 

Dann bucht einen Hochzeitsfotografen oder auch Videografen. So könnt ihr den Moment erneut erleben und ihn auch Freunden und Familien zeigen, und nicht nur davon erzählen.

Emotionen festhalten, nicht nur bei der Hochzeit!

Sprecht mit dem Fotografen/ der Fotografin SÄMTLICHE Details ab. Das ist sehr wichtig. Nicht nur wo genau und wann, sondern auch auf welche Details zu achten sind:

  • Wo wird sich der Fotograf platzieren können, auch zwecks der Lichtverhältnisse, Ausrüstung und Ferne? 
  • Kann er sich gut dort verstecken, bzw. kennt er den Ort vielleicht sogar schon?
  • Ist das Fotografieren an dem Ort überhaupt erlaubt?

Und - habt immer einen Plan B, sollte es Abweichungen vom Ablauf geben. 

Ihr seid schon darüber hinaus und habt euren perfekten Antrag bereits bekommen?

Na, dann zeigt mal her! 

Hier ein paar wundervolle Inspirationen und Geschichten von echten Anträgen:

Wort für Wort mit viel Humor!

Kany & Max

„Es war Anfang August 2018 gegen 21.00 Uhr und immer noch 32 Grad! Max holte mich von meiner Arbeit ab. Davor hatte er die Kinder bei seinen Eltern abgegeben... Es war nämlich mal wieder "Oma & Opa Wochenende"! Obwohl es so heiß war, trug er ein T-Shirt UND ein langes Hemd, welches auch noch komplett zugeknöpft war! Als ich ihn daraufhin fragte, warum er so viel an hat, meinte er ganz entspannt, er habe morgens gefroren, als er früh zur Arbeit fuhr. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht, aber Max dachte sich innerlich immer nur: 

"Hoffentlich zwingt sie mich jetzt nicht dazu, das Hemd auszuziehen!" 

Denn was es mit dem Hemd auf sich hat...dazu kommen wir noch. :)

Wir fuhren dann mit dem Auto nach Hause in die Tiefgarage, in welchem man einen Lichtschalter zusätzlich betätigen muss. Er machte seine Scheibe runter und "versuchte" an den Lichtschalter ranzukommen. Normalerweise kommt man ohne Probleme ran, aber an dem Tag hatte er ihn verfehlt (was natürlich mit Absicht war), also fuhr er, ohne das Licht anzumachen runter. Da ich im Handy vertieft war, habe ich es nur halbwegs mitbekommen. Unten angekommen stand plötzlich etwas Leuchtendes auf unserem Parkplatz!

Ich bekam erstmal Panik, da ich an eine Szene aus einem Horrorfilm dachte, bis ich erkannte, dass es eine Leuchtbox war, mit dem Wort als Aufschrift „WILLST.“

Ich hatte nicht eine Sekunde gedacht, dass es ein Hochzeitsantrag sein könnte! Ich, immer noch in Panik, sagte dann zu Max, er solle doch bitte aussteigen, die Box entfernen und das Licht anmachen. Klar, schicke ich eiskalt meinen Mann vor. :P Natürlich folgte er meiner Bitte und er parkte das Auto ein und wir gingen aus der Garage direkt in den Fahrstuhl und fuhren hoch in unsere Wohnung. Währenddessen unterhielten wir uns was das gerade war, wer uns einen Streich spielen wollte. Max hat die ganze Situation absolut gut überspielt, so, dass ich absolut keine Zweifel hatte, dass er was damit zu tun haben könnte.

An der Wohnungstür angekommen, stand auf einmal die nächste Leuchtbox mit einer Rose. Die Aufschrift mit den Worten "DU MICH".

Was ich dann in dieser Sekunde gefühlt habe, werde ich nie vergessen! Es hat sofort „Klick“ gemacht! Mein Herz hüpfte vor Freude, ich ließ es mir aber noch nicht anmerken. Er schloss dann die Wohnungstür auf... Mein Puls auf 180! Ich habe natürlich gehofft, dass sich hinter der Tür die wichtigste Box verbirgt...

Im Flur war tatsächlich die nächste Box zu sehen... Aber mit der Aufschrift "NACKIG SEHEN"!

Eine witzige Idee, diese Botschaft auf Leuchttafeln zu übermitteln.

Ich war innerlich so enttäuscht, habe es mir aber nicht anmerken lassen. Man muss erwähnen, dass mein Freund sehr humorvoll ist, weshalb ich demnach dachte, dass es einer seiner Scherze ist. Ich fragte ihn dann lächelnd, was er damit meint (innerlich immer noch enttäuscht). Max sagte dann, ich hätte einen langen Arbeitstag hinter mir, die Kinder sind nicht da und er dachte sich dann, er könnte mir einen Gefallen tun, in dem er für mich strippen würde! Deshalb auch die Fotoboxen mit dem Satz "WILLST DU MICH NACKIG SEHEN."

Während er mir das erzählte, fing er auch schon an mit seinem Handy unsere Soundanlage anzusteuern und machte ein langsames Lied an, welches er vorher schon vorbereitet hatte... Und dann fing er an zu strippen! Er fing mit seinem Hemd an (darunter ein weißes T-Shirt) und knöpfte es langsam auf und nach den ersten Knöpfen sah ich dann eine schwarze Schrift auf seinem T-Shirt... 

Er knöpfte es dann komplett auf und man konnte jetzt alles deutlich lesen! Ich konnte es nicht fassen! Mit Tränen in den Augen las ich dann folgenden Satz auf seinem weißen T-Shirt:

Willst du mich heiraten?

Er kam zu mir, hielt meine Hand und sagte mir unendlich viele schöne Dinge. Ich war nur am Weinen. Dann holte er eine Schachtel mit dem Ring hervor und fragte mich offiziell.

Ich sagte natürlich "JA"!

Da er sich ziemlich sicher war, dass ich „JA“ sagen werde, überreichte er mir noch ein kleines Geschenk: Es war ein weißes T-Shirt mit dem Satz: 

" JA, ICH WILL!"

Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet. Max hat alles so toll geplant! Wir lieben uns seit 8 Jahren, haben 2 tolle Kinder zusammen und uns war es nie so wichtig zu heiraten, auch wenn ich es mir insgeheim manchmal erhofft hatte. Umso mehr war ich überrascht und überwältigt! Aber das war alles sein Plan, damit ich am wenigsten damit rechne. Und das ist ihm wirklich sehr gut gelungen!

Im Nachhinein verstehe ich jetzt auch, warum er freiwillig bei 32 Grad ein T-Shirt und ein langes Hemd getragen hat.“

Der kreative Max und die schöne Kany freudestrahlend!

Von kuriosen Ausreden, vielen Menschen und einem besonderen Moment am Flughafen!

Vivien & Edgar

„Hallo ihr Lieben! 

Mein Name ist Vivien & ich darf für die tolle Vivian einen Beitrag über meinen Heiratsantrag machen! Da sag ich doch nicht "nein". An dieser Stelle nochmal einen riesen Dank, dass ich ein Teil von deinem Blog sein darf. 

Es war der 08. September 2018. Für mich schon ein besonderer Tag, denn an diesem Tag flogen wir nach Kroatien. Unser erster gemeinsamer Urlaub, nachdem wir am 23. April 2016 zusammengekommen sind. Unser Wecker hatte super früh geklingelt, denn um 7:15 Uhr würden wir schon im Flugzeug Richtung Sonne sitzen. Edgar´s Eltern haben uns abgeholt, damit wir nicht mit den Öffentlichen zum Flughafen fahren müssen. Angekommen am Flughafen, liefen wir zum Check-in. Dort standen auf einmal meine Mama & meine Tante. Aber auch bis hierhin... nichts Besonderes. Meine Familie ist etwas „durchgeknallt“ und sie meinten nur: „Na wir müssen euch doch vor eurem ersten gemeinsamen Urlaub verabschieden!“

Ja, Leute… Tatsächlich war das für mich... Normal. Ich war schon etwas nervös. Immerhin bin ich seitdem ich 10 Jahre alt, war nicht mehr geflogen, und Edgar´s Flugangst machte es nicht gerade einfacher für mich, Ruhe zu bewahren. Eigentlich war es geplant, dass ein Arbeitskollege von ihm mit seiner Freundin mit in den Urlaub fliegen - im Endeffekt hat das leider nicht geklappt. Dachte ich! Bis er auf einmal mit am Check-in stand. Ich fragte nur, ob die beiden jetzt doch mitkommen würden und wo denn seine Freundin sei. „Nein, nein!“, hieß es. „Ich will mich zum Flugzeugmechaniker umschulen lassen und mache hier nachts ab und zu im Monat ein Praktikum.“ So verwirrt wie ich war, habe ich ihm mehr oder weniger die Story abgekauft!

Bis auf einmal Rico kam... Rico ist ein Freund von Edgar. Rico hat so viel zu tun, dass man ihn kaum sieht. Fazit: Er ist IMMER nur da, wenn’s wirklich wichtig ist. Er wollte mir dann erzählen, er holt Nico von seiner Nachtschicht ab. Mit Motorrad. Ohne Motorradsachen!

Ok, ok, Vivien, zähle 1 & 1 zusammen -langsam habe ich den Braten gerochen. Dass meine Tante die ganze Show gefilmt hat, ist mir übrigens auch erst dann aufgefallen, als alles vorbei war. Ich saß da und wurde immer ruhiger. Menschen, die mich kennen, wissen, dass es ewig dauert, mich sprachlos zu machen. Aber ich brachte einfach kein Wort mehr raus. Nach und nach kamen all unsere engsten Freunde. Alle mit einer anderen Geschichte. Meine beste Freundin hatte mich schon wochenlang vorher angelogen, sie hätte an dem Wochenende einen Job in Paris. Dreimal dürft ihr raten, wer „das Gate nicht gefunden hat“. Ein anderer Freund, der zu der Zeit bei DHL gearbeitet hat, sollte dort ein Paket abholen. Natürlich habe ich nichts mehr von dem geglaubt, aber dass alle bei ihrer Geschichte geblieben sind, ist unglaublich.

Ich muss auch dazu sagen, dass unser Freundeskreis wohl der Unzuverlässigste ist, den man sich vorstellen kann. Aber jeder Einzelne war pünktlich! Auch hier: VIELEN DANK! Ihr seid der Wahnsinn. 

Familie und Freunde! Sie durften bei diesem besonderen Moment nicht fehlen.

Zurück zum Thema... Irgendwann waren alle da, ich hatte keine Farbe mehr im Gesicht. Edgar nahm meine Hand, alle standen um uns rum. Er hat noch kein Wort gesagt, da brach ich in Tränen aus

Er sagte, dass das kein Zufall sei, das all unsere Liebsten heute hier sind, das wir viele Höhen & Tiefen hatten, aber wir alles geschafft haben, und um all das nun komplett zu machen, möchte er mich fragen, ob ich seine Frau werden will.
Der wunderschöne Verlobungsring von Edgar für Vivien!

Mit Kniefall. Mit Ring. Er hat einfach an alles gedacht!

Mehr als nicken konnte ich in dem Moment nicht. Vor hunderten fremden Menschen, mitten auf dem Flughafen, bekam ich meinen Antrag. Alle klatschten und jubelten. In dem Moment war ich die glücklichste Frau auf dieser Welt. Das war meine Geschichte. Mein Antrag, der für uns nicht hätte besser sein können!

P.S. Jetzt, 5 Monate später, erwarten wir unser 1. Kind & könnten uns unser Zusammenleben nicht perfekter vorstellen."

Romantik pur über den Dächern Berlins!

Julia & Mustafa

"Alles begann am 14.Februar 2018 am Valentinstag. Ich ahnte nichts, denn es hieß, dass wir Essen gehen. Als er, wie ich dachte, Feierabend hatte, holte er mich bei meiner Mutter ab, wo ich vorher die Kinder "geparkt" hatte. Als wir im Auto saßen, wusste ich immer noch nicht, wo wir Essen gehen. Dann holte Musti etwas hervor, um meine Augen zu verbinden. Auch hier ahnte ich immer noch nichts von einem Heiratsantrag und setzte die "Augenklappen" auf. Mir wurde auf einmal total komisch, schwindelig von der Dunkelheit und dem Auto fahren. Irgendwann durfte ich mich dann davon befreien mit dem Versprechen, weiterhin die Augen geschlossen zu halten und nicht zu gucken. Dann hörte ich nur, wie wir in ein Parkhaus fuhren.

Ich fragte ihn, wo wir hin gehen und wieso ich nichts sehen darf?!

Er antwortete, dass es eine Überraschung werden soll. Immer noch nichts ahnend, musste ich mich bei ihm einhaken und merkte, dass Leute um mich rum waren und es war total unangenehm für mich war, da ich wie versprochen meine Augen zu hatte. Ich hörte, wie wir in einen Fahrstuhl gingen und wir sehr, sehr hoch fuhren! Um genau zu sein, in die 35. Etage! Oben angekommen, hörte ich, wie Musti mit einer Karte eine Hotelzimmertür öffnete. Er meinte, ich solle kurz im Flur warten und die Augen weiterhin geschlossen halten.

Mustafa dekorierte die komplette Suite mit Rosenblättern, Kerzen, Lichteffekten und Ballons u.v.m.!

Dann ertönte die Musik und ich durfte die Augen ENDLICH auf machen! Dann sah ich ALLES: Ballons, ein mit Rosenblättern übersätes Zimmer, die Aussicht über Berlin und auf den Fernsehturm... Ein Traum! Und ich ahnte weiterhin nichts und freute mich einfach "nur" über eine Überraschung zum Valentinstag! Dann sollte ich mich an den Schreibtisch setzen, wo der Laptop von uns stand. Er spielte eine Diashow ab, an die er wochenlang gearbeitet hat, mit Bildern vom Anfang unserer Beziehung, bis über die Geburten unserer zwei Kinder! Da fließen bei mir die Tränen. Am Ende der Diashow lief das Lied "Marry me" von Jason Derulo, und erst dann fiel der Groschen und es machte "Klick"!

Ich drehte mich zu ihm und sah, wie er auf die Knie ging mit dem Ring in der Hand und mich dann fragte, ob ich seine Frau werden will!

Ja, das war wunderschön und ich war total "geflasht" und gerührt. Ich wusste auch nicht, dass er sich den ganzen Tag Urlaub genommen und mich in den Glauben gelassen hat, dass er zur Arbeit gegangen ist. Dabei war er den ganzen Tag im Hotel im "Park Inn" am Alex und hat alles vorbereitet!"

Was für wundervolle Heiratsanträge!

Ich hoffe, ihr könnt die einen oder anderen Tipps und Inspirationen mitnehmen, falls dieser besondere Moment bei euch noch bevorsteht! Lasst es mich doch wissen, falls ihr noch Fragen habt oder wenn der Antrag geglückt ist.

Ich freue mich auf eure Nachrichten und Geschichten!

Werbung - wegen Markennennung

Du hast auch einen zauberhafeten Antrag bekommen oder planst einen Antrag und benötigst noch Hilfe? Schreib mir.

Weitere Beiträge

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen