Welche Versicherungen vor der Hochzeit ergeben Sinn?

Die Traumhochzeit ist geplant und alles scheint perfekt. Doch dann der Worst Case! Die Braut wird krank oder es regnet literweise vom Himmel am großen Tag...
Ein Beitrag von
Stella Rockstroh

Eine Hochzeit ist der Traum vieler Paare. Eine Luxus-Location, wunderschöne Blumen, ein sündhaft teures Brautkleid und natürlich jede Menge eingeladene Gäste. Alles ist perfekt!

Doch dann tritt der Worst Case ein… Du bist an deinem Hochzeitstag so krank, dass du beim besten Willen nicht aus dem Bett kommst. Oder der Bräutigam hat sich beim Junggesellenabschied beide Beine gebrochen. Ups!

Was tun? Gibt es die Möglichkeit, sich im Vorfeld gegen solche Vorfälle abzusichern, um wenigstens das Geld für die Feierlichkeiten wieder zu bekommen, wenn sie schon ausfallen muss? Was ergibt Sinn? Welche Optionen gibt es?

Dazu haben wir ein Gespräch mit Vermögensberaterin und Versicherungsexpertin Wilhelmine Lüderitz geführt!

Im Vorfeld haben wir betrachtet, welche Dinge zum Ausfall der Feierlichkeiten beitragen können und auf Kosten des Brautpaares gingen. Folgende Ereignisse sind realistisch:  

1. Unwetter

2. Unfälle und Krankheiten

3. Trennung des Brautpaares vor der Hochzeit

4. Jobverlust und somit finanzieller Engpass

Für das Unwetter sollte im Vorfeld in den meisten Fällen eine Schlecht-Wetter Alternative geplant worden sein. Dieses Thema stellen wir also hinten an.

Veranstaltungsversicherungen

Für die anderen Punkte gibt es laut Wilhelmine Lüderitz sogenannte Veranstaltungsversicherungen. Diese richtet sich nach den Gesamtausgaben für die Veranstaltung und wird in der Regel mit einem einmaligen Beitrag abgesichert. Das Brautpaar zahlt also im Vorfeld eine Summe X je nach Gesamtkosten und erhält im Falle eines Ausfalls eine Summe Y zurück. Hier bietet es sich immer an, die Geschäftsbedingungen genau zu lesen und sich beraten zu lassen, da natürlich nicht jede Versicherung die gleichen Punkte zum gleichen Preis abdeckt. Es gilt also Kosten/Nutzen abzuwägen.

Natürlich gibt es auch weitere Ausfallmöglichkeiten. Die Location könnte einen großen Wasserschaden haben. Das gesamte Personal könnte krank werden. Die Traurednerin fällt aus. Doch alle Schäden, welche durch DienstleisterInnen entstehen, sollten bereits im Vorfeld vertraglich festgehalten werden.

Was passiert, wenn die Location am besagten Tag nicht öffnen kann? Welche Alternativen gibt es? Hat die Traurednerin einen Ersatz? Bei diesen Themen ist euch übrigens auch eine Hochzeitsplanerin gerne behilflich.

Wilhelmine Lüderitz gibt hier jedoch zu bedenken, dass diese Vorfälle eher selten eintreffen und sich das Brautpaar überlegen sollte, wie wahrscheinlich es ist, dass einer dieser Fälle eintritt und wie schmerzlich der Verlust des Geldes wäre. In den meisten Fällen würde das Brautpaar nämlich auch ohne Versicherung nicht auf die gesamten Kosten sitzen bleiben, da meistens lediglich die Anzahlungen einbehalten werden. Auch hier empfiehlt sich natürlich wieder ein genauer Blick in die Verträge.

Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung

Was die Vermögensberaterin jedoch stattdessen dringlichst empfiehlt ist eine anständige Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung.

Verhältnismäßig häufig kommt es nämlich zu Streitigkeiten mit DienstleisterInnen und/oder der Location. Was passiert, wenn der Fotograf kurz vor der Hochzeit untertaucht, er bezahlt worden ist, aber nie eine Leistung erbracht hat? Es ist schön, dann einfach einen Prozess anstreben zu können ohne Sorge um mögliche finanzielle Verluste, da für solche Fälle dann die Rechtsschutzversicherung aufkommt. Auch nach der Hochzeit ist eine solche Versicherung natürlich absolut sinnvoll - spätestens wenn die Flüge in die Flitterwochen kurzfristig gecancelled worden sind.

Auch die Haftpflichtversicherung kommt bei Hochzeiten häufiger zum Einsatz als man denkt. Gerade wenn es sehr feuchtfröhlich zu geht, ist es schön, wenn die Versicherung für entstandene Schäden in der Location aufkommt. Der Bräutigam hat aus Versehen das teure Musikinstrument der Band zerstört? Schön, wenn er das dann nicht aus der eigenen Tasche zahlen muss.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Übrigens ist im Falle eines Jobverlusts natürlich auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Wenn diese vernünftig ausgewählt wurde, sollte sie im Falle eines Jobverlusts dazu beitragen, dass das eingebüßte Gehalt ausgeglichen werden kann und somit nur wenige Einbußen entstehen. Dann steht finanziell auch der Traumhochzeit nichts im Weg.

Wilhelmine Lüderitz empfiehlt grundsätzlich in einem Konzept auch über die Hochzeit hinaus zu denken. Viele Versicherungen, die Paare auch im Alltag benötigen, würden im Falle eines Veranstaltungsausfalls auf die eine oder andere Art absichern. Wenn wir also beispielsweise an den Veranstaltungsausfall auf Grund eines Unfalls denken, wäre langfristig eine Unfallversicherung vermutlich sinnvoller als eine reine Veranstaltungsversicherung. Diese würde nämlich im Falle eines Unfalls eine Summe ausschütten, welche auch die Kosten einer abgesagten Hochzeit decken würden. Jedoch wäre sie auch nach der Hochzeit nicht verschwendet.

(Bild: Hochzeitslicht / Hochzeit von Julia und Musti)

Selbstredend spielt in all diesen Fällen auch immer die Gesamtsituation des Paares eine Rolle. Wie stabil ist die finanzielle Lage? Welche Verluste könnten einfach verkraftet werden und was würde wirklich schmerzen? Wenn ein Ausfall der Hochzeit zum finanziellen Ruin führen würde, sollte definitiv über eine Veranstaltungsversicherung nachgedacht werden. Auch, wenn beispielsweise ein Kredit dafür aufgenommen wurde, könnte zumindest dieser von der ausgeschütteten Summe beglichen werden.

 

Fazit:

Die einfache und unspektakuläre Lösung ist eine Veranstaltungsversicherung. Diese wird oft bereits von den Locations mit angeboten. Sie ist keine schlechte Wahl, jedoch auch nicht unbedingt die ausgefeilteste.

Was genau für welches Paar geeignet ist, hängt von vielen unterschiedlichen Kriterien ab. Vernünftig ist es generell, seine Versicherungen immer auf dem Prüfstand zu haben und sich bei Bedarf auch Hilfe zu holen, um durch das Gewirr hindurch zu blicken.

Wir danken Wilhelime Lüderitz für das Teilen ihrer Expertise.
Finanzplanung ist Lebensplanung! Mit unseren Finanzen planen wir, was in unserem Leben möglich sein wird und welche Lebensqualität wir leben können. Eine Finanzberaterin an der Seite zu haben, der ihr vertrauen könnt ist daher Gold wert. Über ein kostenloses Kennenlerngespräch können wir gemeinsam herausfinden, ob wir miteinander harmonieren.
Ihr möchtet mehr wissen? Ihr findet mich auf Instagram unter FinanzVerliebt oder auf meiner Homepage unter www.dvag.de/wilhelmine.luederitz 


Quelle: Wilhelmine Lüderitz - Vermögensberaterin bei der DVAG

Du hast noch mehr Fragen zum Thema Versicherungen? Wilhelmine beantwortet sie dir gern!

Weitere Beiträge

Neu
28
.
06
.
2022

GASTBEITRAG: Big, bigger, 2022 – das Jahr der großen Hochzeiten!

Viele Hochzeitspaare mussten in den letzten beiden Jahren ihre Feierlichkeiten absagen. Diesen Sommer werden die Hochzeiten nachgeholt – und zwar im großen Stil!

Beitrag ansehen
Neu
04
.
11
.
2021

Die 10 häufigsten Fehler bei der Hochzeitsplanung

Eine Hochzeit zu planen ist doch nicht so einfach wie man gedacht hätte, oder? Spätestens, wenn sich die ersten Fehler bemerkbar machen, wird einem das bewusst. Hier 10 häufige Fehler, damit euch das nicht passiert!

Beitrag ansehen
Neu
07
.
10
.
2020

Zahlen & Fakten rund um das Thema Hochzeit

Was kostet eine Hochzeit im Schnitt? Welches ist die beliebteste Location? Und wie hoch ist eigentlich die Scheidungsrate? Wir liefern euch spannende Fakten und Zahlen rund um das Thema Hochzeit.

Beitrag ansehen
Zurück zum Blog

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen