Meine schrecklichsten und schönsten Erfahrungen mit Dienstleistern

Damit ich meinen Brautpaaren auch passende Dienstleister empfehlen kann, muss ich natürlich diese auch erst selbst kennenlernen und durfte hier schon die einen oder anderen verrückten Erfahrungen machen... Lest selbst!
Ein Beitrag von
Vivian Anna

Hallöchen!

Na, ihr seid ja wieder neugierig. GUT SO! Denn heute berichte ich über persönliche Erfahrungen mit sehr guten, aber auch sehr schlechten Dienstleistern aus der Hochzeitsbranche! Und da kann ich euch unzählige Geschichten erzählen, werde mich aber auf die für mich verrücktesten Erfahrungen zurückbesinnen.

Fangen wir doch mal mit den Katastrophen an, damit wir mit etwas Schönem enden können. 

Wie in jeder, aber auch wirklich jeder Branche, gibt es schwarze Schafe! Davor ist man nicht gefeit. Denn was viele (und vor allem Brautpaare) nicht wissen, ist, dass viele Berufsbezeichnungen nicht geschützt sind. Hochzeitsplaner kann sich jeder nennen, Fotograf kann sich jeder nennen, DJ kann sich jeder nennen… und das ist manchmal echt schade!

Der betrunkene DJ mit Alzheimer

Ich betreute die Hochzeit eines Brautpaares, welches ihren DJ auf einer Hochzeitsmesse gebucht hatte (ja, auch hier tummeln sie sich leider rum). Bis dato kannte ich den DJ auch nicht.  Der DJ flog an dem Tag noch von irgendwoher an und kam toooootal zu spät! Völlig panisch kam er während der Kaffeezeit mit seinem Rolli an. Ich dachte mir erstmal nur: 

"Wieso zum Teufel, sagt man einem Brautpaar zu, wenn man am gleichen Tag noch nicht mal im Lande ist?"
‍(Bild: Dan Stark / Unsplash)

Aber gut, irgendwelche Gründe muss er ja gehabt haben. Zum Glück war das Brautpaar etwas entspannter, als der DJ endlich da war, und die Location in der Zeit mit Hintergrundbeschallung zum Einsatz kam. Aber leider hielt die Entspanntheit nicht lange an. 

Vor der Buffeteröffnung versuchte der DJ mit peinlichen Spielen und Auftritten (die gefühlt nur dazu dienten, sich selbst zur Schau zu stellen) die Leute zu „unterhalten.“ Es kam aber bei mir sowie bei den Gästen das Gefühl des Fremdschämens auf, einfach weil er das Unterhaltungsprogramm nicht gut rübergebracht hatte, es wirkte zu gewollt. Die Party ging los und er – völlig in seinem Element. Er feierte sich selbst und bestellte gefühlt alle 10 Minuten ein neues Bier.

Als er dann schon säuselte, teilte ich dem Servicepersonal mit, dass er ab sofort nur noch alkoholfreies Bier bekäme! Ob er den Unterschied gemerkt hat? Wahrscheinlich nicht. Die Hochzeitsfeier war trotz diesem „Quatschkopf" großartig. 

Nach einigen Monaten traf ich ihn auf der Hochzeitsmesse wieder. Bevor ich einen großen Bogen um ihn rumlaufen konnte, sprach er mich schon an. Falls ihr glaubt, er hat sich für sein Fehlverhalten entschuldigt… OH NEIN! Er hat sich bei mir vorgestellt und sich selbst "angepriesen". Er konnte sich überhaupt nicht mehr an mich erinnern! Innerlich wollte ich lachen, wurde aber auch etwas wütend. Ich konnte ihn einfach nicht ernst nehmen. Erst recht nicht, als er dann von seinen gefühlt 100 weiteren Standbeinen berichtete, dass er ja noch das und das macht… Ich kann jedem nur raten, AUGEN AUF BEI DER DJ-WAHLl!

(Eine Empfehlung zu wirklich tollen Djs erhaltet ihr im Beitrag weiter unten.)

 

Der neonfarbene Schreihals

Eine wunderschöne Trauung unter freiem Himmel auf ländlicher Wiese stand bevor! Auch hier wählte und buchte das Brautpaar ihre Sängerin zur Trauung selbst. Ich war an dem Tag schon seit ein paar Stunden dort und der Aufbau war gerade durch. Auf einmal tauchte die Sängerin auf und machte gleich "Theater".

Ohne ein freundliches Wort betrat sie die Location mit divahaften Auftritt und beschwerte sich, wo denn die Steckdosen auf der Wiese zu finden seien. Ich möchte dazu betonen, ihr war bewusst, dass die Trauung auf ländlicher Wiese statt findet! Das Meckern ging weiter...

Denn wie sollte sie denn ihre ganze Technik nach unten auf die Wiese bringen und wer hilft ihr dabei, das sei ja alles so schwer! 
‍(Bild: Grant Ritchie / Unsplash)

Als ich sie fragte, ob sie sich denn nicht vorher informiert habe, wo und unter welchen Bedingungen sie singen sollte, kam ein schnippiger Spruch, dass es nicht ihre Aufgabe sei. ACHSO! 

Ich muss dazu sagen, dass alle Dienstleister ca. eine Woche vor einer Hochzeit von mir nochmal sämtliche Infos bekommen sowie Abläufe. Diese Hochzeit und demnach diese Erfahrung, fand jedoch noch in meiner Ausbildungszeit statt, wo ich für eine Hochzeitslocation gearbeitet habe und für Dienstleister direkt noch nicht zuständig war.

Ich half ihr also mit Strom usw. aus und sie ging sich umziehen. Kurz vor der Trauung kam sie dann auch neu gestylt wieder… Gern würde ich diesen Anblick vergessen wollen. Sie trug ein neonpinkes Kleid mit lauter Glitzernieten um den Brustbereich verziert. 

Abgesehen von ihrem schrillen Outfit, was ja nicht immer etwas Schlechtes sein muss, hat sie sich aber mit ihrem viel zu lauten und schrillen Gesang in meinem Kopf manifestiert. Ihre Tonlage war nicht angebracht, denn wenn man sich auf offener Wiese während der Glückwünsche anschreien muss, weil die Sängerin zu laut ist, ist das einfach nicht passend. Sie hat es zu ihrer Bühne gemacht und dem Brautpaar keinen eigenen Raum gelassen. Sehr schade!

 

Die eingeschnappte Tortenbäckerin

Für ein tolles Hochzeitsprojekt (welches ich zusammen mit einer tollen Fotografin organisiert habe) habe ich eine Hochzeitstorte mit einem sehr speziellen Thema benötigt und mich in guten Händen zu wissen geglaubt. Gerade bei Projekten, wo keine Brautpaare involviert sind, freue ich mich darauf mit „neuen“ Dienstleistern arbeiten zu können, da ich hier dann auch gleich die Erfahrung machen kann, wie der jeweilige Dienstleister arbeitet und welche Art Typ der Dienstleister ist. 

(Bild: Deva Williamson / Unsplash)

Die Dame, die für die Torte zuständig war, hatte ganz klare Anweisungen erhalten, auch in Form von Beispielbildern, wie die Torte sein sollte. Farblich sollte es ein wunderschönes dunkeblau werden mit gelben und violetten Highlights und mit bestimmten Motiven, die auch klar definiert waren. Die Dame versicherte, die Torte so umsetzen zu können und sie sich den Vorstellungen bewusst ist. Natürlich lasse ich Dienstleistern gerade bei Projekten einen gewissen Spielraum an eigener Kreativität, denn es soll ja eine gemeinschaftliche Arbeit werden. 

2 Tage vor dem Projekt, sendete sie mir ein Bild von der Torte (es war ein Dummy – also keine echte Torte). Ich musste erstmal eine Nacht drüber schlafen, was an unserer Kommunikation falsch gelaufen sein könnte

Aber auch nach Überprüfung der Mails und dem Austausch, konnte ich nicht verstehen, wie die Torte TÜRKIS werden konnte und einfach NICHTS mit dem Thema zu tun hatte. Die Torte war leider nicht brauchbar!

Ich war noch gewillt eine Lösung zu finden und telefonierte mit ihr. Leider nahm dies keinen schönen Ausgang. Ich bin absolut kein Typ für Streitereien oder Vorwürfen und versuchte im Freundlichen zu klären, wie wir das noch retten können. Ob man eventuell einfach nochmal mit dunkelblau rüber sprühen könne, denn schließlich wollte ich auch nicht, dass sie ihre Arbeit (wenn auch schlecht) umsonst gemacht hat. Leider war die Dame nicht so gesinnt wie ich. Sie wurde laut, schnippisch und sie war beleidigt. Sie konnte es absolut nicht nachvollziehen, warum die Torte nicht passte und fing dann an die Karte auszuspielen, dass es ja meine Schuld war, da ich nicht konkret genug gewesen bin. 

"Wow – lese die Mails mit Anhängen, und bestätige nicht etwas, was du so nicht umsetzen kannst!"

– dachte ich nur. Ende vom Lied: sie war nicht bereit eine Lösung zu finden, konnte sich und ihr Verhalten nicht selbst reflektieren und legte zickig auf. Sehr schade, denn sie werde ich definitiv keinem Brautpaar weiter empfehlen.

 

Nun kommen wir aber nach 3 schrecklichen Geschichten, zu 4 wunderbaren Erfahrungen mit Hochzeitsdienstleistern...

... die meinen Beruf u.a. auch so wertvoll für mich machen! Zum Glück gibt es hier weitaus mehr positive Erfahrungen als schlechte, und es fällt mir auch gerade sehr schwer, nur von vier Geschichten zu berichten, denn es gibt so viele wunderbare Dienstleister in meinem Netzwerk! Es würde jedoch ziemlich den Rahmen sprengen, wenn ich zu jedem etwas schreiben würde. Da es hier um durchweg positive Geschichten handelt, möchte ich die Dienstleister auch sehr gerne erwähnen! 

Danke, für diese schönen Erfahrungen mit euch!

 

Früher Kollegin, heute Inspirationspartnerin

Vor meiner Selbständigkeit durfte ich als Eventmanagerin in Hochzeitslocations tätig sein. In einer dieser Locations, habe ich Anna kennengelernt. Sie leitet die Veranstaltungsabteilung im Pier13 und ist eine absolute Expertin was die Durchführung von Veranstaltungen und insbesondere von Hochzeiten in Locations angeht!

Anna überprüft die Dekoration und Floristik. (Bild: Britta Konrad)

Wir haben uns schon damals immer gut verstanden und waren auf einer Wellenlänge. Als ich meine Festanstellung dort aber aufgab, um mich auf die Selbstständigkeit zu konzentrieren, haben wir unseren Kontakt nicht verloren oder dieser wurde gar weniger, wie es ja so oft passiert, wenn man Kollegen verlässt. Im Gegenteil!

Der Kontakt zwischen Anna und mir wurde sogar noch viel inniger, denn wir unterstützen uns weiter bei sämtlichen Dingen, was die Hochzeitsplanung betrifft. Als wir dann unser Styled Shoot im Pier13 durchführten, war es noch mehr um uns geschehen. Wir merkten, dass wir die gleiche Leidenschaft für Hochzeitsshootings haben und sind seit je her Inspirationspartnerinnen und haben für die Andere stets ein offenes Ohr. Sobald ein neues Projekt ansteht oder wir uns austauschen möchten, über die eine oder andere Hochzeitssituation, sind wir gefühlt die erste Ansprechpartnerin für die Andere. Es macht einfach total Spaß, dass jemand anderes genauso tickt wie du und die gleiche Leidenschaft für bestimmte Themen hegt. Der Austausch und der Rückhalt sind sehr bestärkend und wir helfen uns mit Tipps und Ideen.

Für diesen Kontakt und das tolle Verhältnis bin ich unsagbar dankbar!

Das perfekte 3er-Gespann

Natürlich habe ich mittlerweile ein breites und tolles Netzwerk aufbauen können, aber mit dem einem oder anderen Dienstleister, verbringt man dann doch etwas mehr Zeit. Und manchmal mit Personen, wo ich es am Anfang nicht gedacht hätte! 

Vivian und Jessi zusammen auf der Hochzeitsmesse! Ein Bild von uns dreien zusammen steht noch aus.

Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich eng mit Vivian K. Jenkins (Inhaberin von K. for bride und K. for men) zusammen, haben schon einige Projekte hinter uns und gefühlt jede 2. Braut von mir, findet bei ihr, ihr Traumkleid! Aber am Anfang muss ich gestehen, hatte ich einen Heidenrespekt vor Vivian (bitte nicht falsch verstehen, denn diesen habe ich natürlich immer noch), denn sie ist halt eine große Geschäftsfrau! Aber gerade bei den ersten Projekten kamen wir uns auch menschlich immer näher und haben gemerkt, wie toll wir harmonieren und als sie mich dann fragte, ob ich ihre Hochzeitsplanerin für ihre eigene Hochzeit sein möchte, hat es das alles nochmal abgerundet. Privat verstehen wir uns unglaublich gut und es ist so schön, dass man geschäftlich wie auch privat ein tolles Team sein kann! Aber wir beide sollten nicht allein im Vivi & Vivi-Team bleiben. 

Denn Jessica von Dekozauber gehört nun auch dazu! Jessi kenne ich seit 2012, als wir beide noch nebenbei in der Veranstaltungsszene für Berliner Clubs gearbeitet haben. Dass wir uns beide mal in der Hochzeitsbranche wieder finden,hätten wir wohl nicht gedacht! Wir mochten uns schon damals total gern, aber nicht vergleichbar zu heute! Wir telefonieren gefühlt täglich mit einander, helfen uns bei privaten Angelegenheiten (an dieser Stelle- danke für deine Umzugskartons :P) und für 2019 und 2020 haben wir unglaublich viele tolle Hochzeiten zusammen. Als krönenden Abschluss, verstehen auch Jessica und Vivian K. sich sehr gut miteinander und wir drei sind einfach ein tolles Team und können stundenlang mit einander quatschen, uns unterstützen, beraten und auch abends mal privat einen Cocktail zusammen trinken gehen. Solche Beziehungen tun unglaublich gut und da macht das Arbeiten gleich doppelt so viel Spaß!

 

Die Rettung naht aus Nürnberg!

Viele Brautpaare legen mittlerweile besonderen Wert auf individuelle und schöne Papeterie für ihre Hochzeit! Viele Papeterien kommen aber nicht aus Berlin, sondern verteilen sich in ganz Deutschland, Schweiz oder Österreich, mit denen ich gerne zusammenarbeite oder sie auch weiterempfehle. Die Hochzeitspapeterie muss daher zugesendet werden!

Mit Maike von Papier-Format habe ich schon das eine oder andere Mal gearbeitet und gerade bei der letzten Zusammenarbeit ist sie mir besonders im Gedächtnis geblieben! Maike kommt aus Nürnberg und ließ mir die gesamte Papeterie für ein Hochzeitsshooting per Post zukommen, wie sonst auch. Leider hat die Post nicht so mit gemacht, wie sie eigentlich sollte! Ich denke, jeder hat schon mal negative Erfahrungen mit der Post und dem Paketversand gemacht und weiß genau, wo von ich spreche! Auch nach Tagen, wollte das Paket nicht zu mir finden

Fazit: die Papeterie sollte nicht rechtzeitig ankommen!

Eine Katastrophe für mich! Wo sollte ich einen Tag vorher noch passende Menükarten, Namenskarten, Schilder u.v.m. herbekommen? Mein Kopf rauchte und ich überlegte mir sämtliche Alternativen, die mich aber nicht ansatzweise zufrieden stimmten. Und obwohl die Papeterie so umfangreich war, setzte sich Maike nochmal ran und bastelte und druckte ALLES neu, um es noch über Nacht per Expressversand zu mir kommen zu lassen. Ein unglaublicher Einsatz, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Denn sie machte sich nochmal die Mühe und die Zeit und nahm den Materialverschleiß erneut auf die Kappe. Die Papeterie kam morgens um 9 Uhr an – perfekt! Sie rettete den Tag zeigte mir mit dieser Aktion, dass man sich auf sie immer verlassen kann und sie für eine Lösung sorgt. Nochmal 1000 DANK!

Maike Beimler: Grafik-Designerin, Fotografin, Kreativmensch & absoluter Workaholic.

Der perfekte DJ!

Ich habe schon einige DJs kennengelernt. Schlechte wie auch Gute. Aber es gibt ein DJ-Duo, auf welches ich immer baue und auf die ich mich auch WIRKLICH immer verlassen kann. Hung und Lukasz von IHRE DJs. Ich kenne die beiden seit vielen Jahren und wir haben schon einige Hochzeiten zusammen erlebt. Aber, dass auch wirklich JEDE Hochzeit einfach so erfolgreich lief, ist mehr als ein guter Schnitt! Denn die beiden überraschen mich immer wieder aufs Neue.

Lukasz & Hung bringen jeden Gast zum tanzen!

Z.B. erinnere ich mich an eine Hochzeitsgesellschaft, die etwas "schwierig" war, möchte ich behaupten. Das Brautpaar war bereits etwas über 50 Jahre und ihre Gesellschaft im ähnlichen Alter. Klar gibt es hier und da mal einen Gast, den man einfach nicht zu frieden stellen kann, weil er von naturaus einfach gerne meckert.

"Das Fleisch hätte besser sein können, der Stehtisch steht hier aber blöd, kann ich einen bequemeren Stuhl bekommen, warum werden hier überhaupt Reden gehalten, es soll weiter gehen..."

Und in dieser Gesellschaft waren es ein paar mehr. Ich hatte dort einfach das Gefühl, dass das hier keine echten Freunde oder freundliche Verwandte waren, sondern eine Gesellschaft voller "Höflichkeits-Einladungen", die keinen engen Bezug zum Brautpaar hatten. Der Tag und die Organisation lief gut und die Hochzeit war ein voller Erfolg. Ich hatte bei dieser Gesellschaft aber das Gefühl, dass eine gewisse unpersönliche Spannung in der Luft lag. Ich hoffte einfach nur, dass der Abend noch spaßig und gelassen ablaufen würde und habe versucht jeden Wunsch der Gäste sofort zu erfüllen. Jedoch beschlich mich die Angst, dass die Gäste nicht wirklich feiern würden oder generell keinen Spaß sogar haben wollten!

Aber nicht bei Hung und Lukasz! An dem Abend war Lukasz DJ und kaum legte er nach dem Eröffnungstanz los, war die Tanzfläche voll! Er war einfach bestens vorbereitet und wusste genau, was zu spielen war! Es war eine riesige Erleichterung für mich und die kritischen und unfreundlichen Gäste dann doch so ausgelassen feiern zu sehen, nahm mir sehr viel Last von den Schultern!

Und genau das schaffen die beiden einfach jedes Mal!

Das waren meine Geschichten und Erfahrungen. Was sagt ihr dazu? Ist euch etwas vielleicht bekannt oder gar genauso passiert? Erzählt es mir!

Werbung – weil Markennennung

Du hast auch verrückte, schreckliche oder besonders schöne Erfahrungen mit Hochzeitsdienstleistern machen können? Erzähle es mir!

Weitere Beiträge

Eure perfekte hochzeit

unverbindlich anfragen